Bitcraze – Crazyflie, der Mini-Quadrocopter

 

Durch Zufall bin ich auf diesen Mini-Quadrocopter aufmerksam geworden. Der Crazyflie ist mit 19g und 90mm Spannweite wohl der kleinste und leichteste Quadrocopter vollständig basierend auf OpenSource Software. Ins Leben gerufen von 3 schwedischen Entwicklern, hat das elektro-Gadget schnell an beliebtheit gewonnen.

Geliefert wird der Copter natürlich in Einzelteilen, obwohl es da nicht viele gibt. Neben den Copterteilen kommt auch noch ein USB-Dongle um den  Copter anzusteuern. Leider ist dies derzeit nur darüber möglich. Ebenfalls benötigt wird ein PS3 Controller und ein Computer um zu fliegen.
Das schränkt den Mini-Copter natürlich ziemlich ein, da man immer zum Fliegen einen Computer mitschleppen muss. Doch dadurch das die komplette Software OpenSource ist, wird hier wohl schon bald eine App für das ein oder andere Mobile Betriebssystem existieren. Aktuell konnte ich schon eine erste Android Applikation auf meinem Nexus 7 antesten. Um dieses jedoch lauffähig zu bekommen war schon ein wenig arbeit notwendig.

Update: Inzwischen ist jedoch wieder einige Zeit vergangen und die Enticklung ist vorangeschritten. Inzwischen sind FPV Mods mit HUD möglich. Ebenfalls wurde auch die Android Applikation weiterentwickelt hier die Anleitung. Auch eine Autopilotsteuerung mit Kinect und eine Steuerung mit dem LeapMotion Controller.

Ich hab den Bitcraze inzwischen schon länger nicht mehr benutzt, da ich nun im Modellbau etwas mehr unterwegs bin und gerne meine Modelle mit meinem 2,4Ghz Sender ansteuere. Dazu habe ich mir bei HobbyKing einen Q-Bot zugelegt. Für 34$ ein richtiges Schnäpchen gegenüber dem Crazyflie(179$/149$), jedoch in Qualität und Erweiterbarkeit kommt er bei weitem nicht an den Bitcraze heran.

Hier die beiden im direkten Vergleich nebeneinander:

IMG_0566

Ich hatte so meine Probleme mit dem Q-Bot, da er mit meinem Sender (Spectrum DX6i) nicht gerade einfach zu konfigurieren ist. Beim Bitcraze ging das um einiges leichter und auch die Steuerung mit dem PS3 Controller macht um einiges mehr Spass.
Als Besitzer eines LeapMotions und auch einer Kinect hoffe ich in naher Zukunft das mal ausprobieren zu können. Auch FPV mit dem kleinen Ding wäre sehr interessant.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.